Aktuelles 1. Herren

16.09.2018


3 Punkte im Heimspiel gegen Emekspor Langelsheim
 
FC Heeseberg - Emekspor Langelsheim 4-1 (0-0)
Der FCH hat am Sonntag 3 wichtige Punkte eingefahren und somit 12 Punkte auf der Habenseite. Gegen Emekspor Langelsheim gab es aufgrund einer guten 2.Halbzeit ein verdientes 4-1. Im ersten Abschnitt gelang der Mannschaft leider nicht wirklich viel da man keinen richtigen Zugriff bekam. Im Mittelfeld war der Gegner immer einen Schritt eher am Ball. Zu unserm Glück konnten die Gäste aber nichts aus der Situation machen. Gefährlich waren die Gäste immer wenn sie mit langen Bällen agierten. Bis zum Halbzeitpfiff blieb es aber beim 0-0 da beide Abwehrreihen kaum gefordert waren. Nach dem Wechsel und einer Umstellung war der FCH dann besser im Spiel. Der Druck auf das Tor der Gäste wurde erhöht und auch bereits nach 6 Minuten in der 2.Halbzeit belohnt. Alexander Schrader erzielte nach schöner Vorarbeit von Nico Ohlemeyer das 1-0. In der 58.min gab es für die Gäste eine Rote Karte nach einer Tätlichkeit an Marcel Hentschel. Jetzt hatte der FCH auch Platz um seine Konter gezielt zu setzen und den Druck weiter zu erhöhen. Das gelang auch sehr gut und in der 70.min war es erneut Alexander Schrader der auf 2-0 erhöhte. Der FCH hatte jetzt das Spiel im Griff war allerdings in einigen Situationen zu lässig. In der 81.min krönte Nico Ohlemeyer seine gute Leistung mit dem 3-0. Florian Naumann setzte in der 85.min noch einen drauf und erzielte das 4-0. Einziger Wehrmutstropfen war der unnötige Gegentreffer in der 90.min, Langelsheim verwandelte einen Freistoss direkt zum 1-4. Das war dann auch das Endergebnis in diesem Spiel. "Mit der 2.Halbzeit bin ich absolut einverstanden das hat mir gefallen. Über die erste Hälfte brauchen wir nicht sprechen da ist nicht viel zusammengelaufen. Kompliment an Nico Ohlemeyer der nach seiner Einwechslung sofort präsent war und ein gutes Spiel gemacht hat." sagt Trainer Michael Grahe zum Spiel.

 

Torschützen:

Alexander Schrader (2), Nico Ohlemeyer und Florian Naumann

 

Aufstellung:

Hoffmann, Böhm (45.min Ohlemeyer), Höhne, Wikert, Hentschel (70.min Michehl), Almes, Lübbecke, Naumann, Boltz, Gödde, Schrader (82.min Eggers)

09.09.2018

 

3-1 Auswärtssieg bei der SG Roklum/Winnigstedt

SG Roklum/Winnigstedt - FC Heeseberg 1-3 (0-1)
Am heutigen Sonntag war der FCH zu Gast bei der SG Roklum Winnigstedt. Die Vorfreude auf das Spiel war sehr groß und beide Mannschaften wollten nicht als Verlierer vom Platz gehen. Unsere Mannschaft war vom Trainer an diesem Tag sehr defensiv eingestellt und dementsprechend gab es in der Anfangsphase nicht viele Torchancen. Die Mannschaft überließ dem Gastgeber komplett das Spiel und stand sehr tief und sehr kompakt.
Roklum kam mit dieser Spielweise nicht wirklich gut zurecht. Das Spiel plätscherte so vor sich hin und irgendwie taten beide Mannschaften nicht wirklich etwas für den Spielaufbau.
Daher kam das 1-0 für den FCH auch aus dem nichts und sehr überraschend. Nico Böhm flankte den Ball aus dem Halbfeld aufs Tor und Luc Hölemann fing den Ball nach dem Empfinden des Assistenten hinter der Linie. Nur 10 Minuten später entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter für den FCH und den fälligen Strafstoß verwandelte Niklas Wikert sehr souverän in den Giebel. Allerdings auch hier sah der Schiedsrichter bzw. Assistent etwas anderes und erkannte den Treffer nicht an. Angeblich war es Latte aber alle anderen auf dem Platz haben was andere gesehen. Nun gut mit dem 1-0 ging es dann in die Halbzeitpause. Nach dem Wechsel versuchte Roklum Druck zu machen und erhöhte die Schlagzahl. Tim Grund nutzte in der 56.min dann eine Unachtsamkeit und glich zum 1-1 aus. Der FCH behielt aber die Ruhe und spielte seinen Stiefel runter. Das wurde in der 81.min durch den Führungstreffer von Alexander Schrader belohnt. In der 91.min machte dann Marcel Hentschel den Deckel drauf und schloss einen Konter zum 3-1 ab. Dies war dann auch der Schlusspunkt. "Mit dem Ergebnis bin ich absolut zufrieden und muß der Mannschaft ein Kompliment machen. Die Spielweise war heute nicht wie gewohnt offensiv aber das war der Schlüssel zum Sieg. Über die Schiedsrichter Leistung brauchen wir glaube ich nicht sprechen die war einfach unterirdisch." sagte ein erleichterter Trainer nach dem Spiel. Der SG Roklum/Winnigstedt nochmals vielen Dank für die Gastfreundlichkeit und dem Obstteller vor dem Spiel in unserer Kabine.
Ihr holt nächste Woche den 3er gegen Üfingen wir drücken euch ganz fest die Daumen.

 

Torschützen:

Nico Böhm, Alexander Schrader und Marcel Hentschel

 

Aufstellung:

Benda, Böhm, Franz, Wikert, Höhne, Almes, Gödde (89.min Kote), Harmel (73.min Michehl), Lübbecke, Naumann (82.min Hentschel), Schrader

02.09.2018

 

FCH mit desolater Leistung gegen Innerstetal

FC Heeseberg - SV Innerstetal 1-3 (0-1)
Gegen den SV Innerstetal hat der FCH eine absolut verdiente Niederlage kassiert. In einem ganz schwachen Spiel setzte sich der Gast mit 3-1 durch und bescherte dem FCH die erste Niederlage. "Ich bin dermaßen enttäuscht das kann man gar nicht in Worte fassen. Mit so einer Leistung können wir gegen keinen Gegner etwas erreichen. Anscheinend verfallen wir wieder in unsere alten Muster und das müssen wir dringend ändern. Einige Spieler sollten sich mal hinterfragen und nicht immer gleich rumjammern wenn etwas nicht gelingt. Kämpfen kann man von jedem erwarten auch wenn das Spiel nicht gut ist." sagte ein enttäuschter Trainer zur ersten Niederlage. Wer nach dem Wechsel eine Besserung erhofft hat wurde leider enttäuscht denn der FCH kam auch im zweiten Abschnitt nicht in die Spur. In der 75.min erhöhte Innerstetal mit einem direkt verwandelten Freistoß auf 2-0. Alexander Schrader konnte zwar in der 87.min den Anschlußtreffer erzielen aber bereits im Gegenzug erhöhte Innerstetal wieder auf 3-1.
Dies war dann auch der Endstand der Partie. "Ich bin dermaßen enttäuscht das kann man gar nicht in Worte fassen. Mit so einer Leistung können wir gegen keinen Gegner etwas erreichen. Anscheinend verfallen wir wieder in unsere alten Muster und das müssen wir dringend ändern. Einige Spieler sollten sich mal hinterfragen und nicht immer gleich rumjammern wenn etwas nicht gelingt. Kämpfen kann man von jedem erwarten auch wenn das Spiel nicht gut ist." sagte ein enttäuschter Trainer zur ersten Niederage.

 

Torschütze:

Alexander Schrader

 

Aufstellung:

Benda, Böhm, Franz (67.min Harmel), Wikert, Hentschel (38.min Höhne), Boltz (74.min gelb-rote Karte), Lübbecke, Yalcin, Hochgräfe (45.min Almes), Naumann, Schrader

 

26.08.2018

 

4-4 im Auswärtspiel beim VFL/TSKV Oker

VFL/TSKV Oker - FC Heeseberg 4-4 (3-4)
Ein torreiches Spiel sahen die Zuschauer an diesem Wochenende beim Spiel des FCH in Oker. 4-4 hieß es am Ende des Spieles aber wenn man ehrlich ist hätte das nie passieren dürfen. Der FCH begann sehr konzentriert und druckvoll. Dieses wurde auch in der 8.min mit dem 1-0 durch Florian Naumann belohnt. Nach Vorlage von Emrah Yalcin versenkte Florian den Ball zur frühen Führung. Nur 10 Minuten später erhöhte Patrick Boltz nach schönem Spielzug auf 2-0, Vorlage kam von Emrah Yalcin und Nico Böhm. Jetzt sollte man annehmen das das Spiel unter Kontrolle war, aber das war leider nicht so.
Oker kam jetzt besser ins Spiel und konnte sogar zum 2-2 ausgleichen. Unglaublich wie wir den Gegner wieder ins Spiel gebracht haben nach so einer guten Anfangsphase.
Doch postwendend nach dem Ausgleich dann die erneute Führung für den FCH durch Florian Naumann. Die Führung hielt aber nur 5 Minuten denn Oker bekam einen Elfmeter den sie souverän zum Ausgleich nutzen. Emrah Yalcin erzielte praktisch mit dem Halbzeitpfiff nochmals die Führung für den FCH und so ging es mit einer 4-3 Führung in die Pause. Nach dem Wechsel hatte der FCH gleich nach Wiederanpfiff eine Riesenchance aber leider wurde diese nicht genutzt. Das Spiel auf Seiten des FCH verflachte im zweiten Abschnitt zunehmest und Oker übernahm immer mehr das Geschehen. Leider gelang den Gastgebern in der 72.min durch einen verwandelten Elfmeter der Ausgleich. Bei diesem Ergebnis blieb es bis zum Abpfiff wobei man in der Schlußminute nochmal richtig Glück hatte das der Schiri einen Treffer des Gastgebers nicht anerkannte. "Wenn ich ehrlich bin dann muss ich sagen das ich total enttäuscht bin. Wir haben nur in den ersten 20 Minuten das gemacht was wir wollten. So können und dürfen wir uns nicht präsentieren. Wir haben hier heute leichtsinnig 2 Punkte verschenkt denn wir dürfen uns nie im Leben 4 Tore einschenken lassen." sagte ein enttäuschter Trainer zum Spiel.

 

 

Torschützen:

Florian Naumann (2), Patrick Boltz, Emrah Yalcin

Aufstellung:

Benda, Böhm, Wikert, Franz (74.min Hentschel), Gödde (87.min Hochgräfe), Lübbecke, Naumann (62.min Harmel), Boltz, Yalcin, Schrader

19.08.2018

 

Erster Sieg für den FCH

FC Heeseberg - FC Othfresen 5-0 (3-0)
Im dritten Spiel der neuen Saison gab es endlich den ersehnten ersten Sieg. Dieser war auch in der Höhe von 5-0 absolut verdient da der FCH über 90 Minuten die bessere Mannschaft war. Die Marschroute gegen Othfresen war von Anfang an konzentriert und gezielt anlaufen und Druck aufbauen. Das hat die Mannschaft fast über 90 Minuten sehr ordentlich umgesetzt. Bereits in der 10.min ging der FCH durch Danny Kaletta mit 1-0 in Führung, nach Freistoß von Niklas Wikert staubte Danny per Kopf ab. Der FCH bekam jetzt mehr Sicherheit ins Spiel und drückte weiter auf das Tor der Gäste. In der 21.min erhöhte Niklas Gödde ebenfalls per Kopf auf 2-0, Christopher Almes hob den Ball in die Mitte und Niklas Gödde war zur Stelle und köpfte ein. Nur 4 Minuten später konnte Alexander Schrader einen Pass von Patrick Boltz zum 3-0 verwerten. Vor der Halbzeitpause passierte dann aber nichts mehr und es ging mit einem verdienten 3-0 in die Pause. Nach dem Wechsel das gleiche Bild der FCH drückte weiter auf das Tor der Gäste aus Othfresen. Christopher Almes erzielte in der 48.min mit einem schönen Kopfballtreffer das 4-0, Vorarbeit kam vom starken Nico Böhm. Alexander Schrader stellte in der 70.min den Endstand zum 5-0 her, auch hier nach einer Flanke von Nico Böhm. Es waren allerdings auch noch genug andere Chancen da um das Ergebnis etwas höher ausfallen lassen zu können. Aber am Ende war es ein absolut verdienter Sieg des FCH.
"Ich bin mit der Leistung meiner Mannschaft sehr zufrieden. Wir haben das umgesetzt was wir vorher besprochen haben und damit ist Othfresen überhaupt nicht klargekommen." sagte ein zufriedener Trainer nach dem Spiel.

 

Torschützen:

Alexander Schrader (2), Niklas Gödde, Christopher Almes und Danny Kaletta

 

Aufstellung:

Hoffmann, Böhm, Kaletta (64.min Franz), Wikert, Höhne (75.min Hentschel), Almes (64.min Michehl), Lübbecke, Gödde, Boltz, Naumann, Schrader

12.08.2018

 

FCH spielt 2-2 gegen Union Salzgitter

FC Heeseberg - Union Salzgitter 2-2 (2-2)
Im vorgezogenen Punktspiel gegen Union Salzgitter gab es für den FCH am Freitagabend ein 2-2 Unentschieden. Gegen einen der Mitfavoriten um den Titel bot die Mannschaft eine sehr ordentliche Leistung und hat sich den Punkt mehr als verdient. Die Jungs waren hoch konzentriert und so war man von Beginn an im Spiel und sie setzten Union gezielt unter Druck. Bereits nach 3 Minuten erzielte Alexander Schrader die frühe Führung für den FCH. Der Torwart konnte den Schuß von Alex nicht erreichen und der Ball fiel ins Tor. In der 9.min war es erneut Alexander Schrader der nach einem Konter das 2-0 markierte. Florian Naumann lief auf den Torwart zu scheiterte allerdings und den Nachschuß verwandelte Alex sicher zum 2-0. Der FCH war zwar am Drücker doch Union gab zu keiner Zeit das Spiel auf und versuchte selbst aktiver zu werden. Das gelang dann leider auch und in der 19.min kam es zum 1-2 Anschlußtreffer. Der Treffer fiel allerdings aus abseitsverdächtiger Position. Jetzt war Union die bessere Mannschaft und drückte auf unser Tor. Leider kamen sie in der 30.min auch zum verdienten Ausgleich. Bis zur Halbzeit waren die Gäste aus Salzgitter weiter überlegen allerdings zu unserem Glück ohne weiteren Torerfolg. Nach dem Wechsel war der FCH wieder besser im Spiel und war jetzt präsenter. Ab der 60.min hatte der FCH das Spiel in der Hand und versuchte auf das 3-2 zu drängen. Union stand aber in der Defensive sehr kompakt und verhinderte gute Situationen. Es gab im Laufe der 2.Halbzeit immer gefährliche Konter für unsere Elf doch auch leider auf unserer Seite kam nichts Zählbares dabei heraus. Die Jungs versuchten bis zur 90.min den Sieg einzufahren aber am Ende blieb es beim 2-2 gegen Union Salzgitter. "Ich muss meiner Mannschaft vor allem für die 2.Halbzeit ein Kompliment machen. Alle Spieler haben sich an diesem Tag Bestnoten verdient da kann man keinen hervorheben. Wenn wir am Ende unsere Konter besser fahren gehen wir als Sieger vom Platz. Aber ich bin mit der Leistung sehr zufrieden und wenn wir so weitermachen ist es eine Frage der Zeit wann wir 3fach punkten." sagte ein zufriedener Trainer nach dem Spiel.

 

Torschütze:

Alexander Schrader (2)

 

Aufstellung:

Benda, Böhm, Kaletta, Wikert, Höhne, Almes (82.min Ohlemeyer), Lübbecke, Boltz (78.min Hochgräfe), Naumann, Gödde, Schrader

 

05.08.2018

 

FCH kommt mit einem Punkt aus Othfresen nach Hause

FC Othfresen - FC Heeseberg 1-1 (1-0)
Der FCH tat sich am heutigen Sonntag im ersten Spiel sichtlich schwer gegen einen tiefstehenden Gegner und es dauerte bis zur 87.min ehe der Ausgleich gelang.
Beide Mannschaften tasteten sich zu Beginn sehr zaghaft ab und keiner wollte so recht die Katze aus dem Sack lassen. Viele lange Bälle ließen kein Kombinationsspiel aufkommen.
In der 12.min bekamen die Hausherren einen berechtigten Foulelfmeter zugesprochen denn Nico Böhm kam etwas zu spät und foulte seinen Gegenspieler. Den fälligen Strafstoß verwandelte Othfresen souverän. Jetzt war das eingetreten was keiner so recht haben wollte und das spielte den Hausherren natürlich in die Karten.
Der FCH versuchte zwar noch vor der Pause etwas druck zu machen aber so richtig was Produktives kam nicht wirklich dabei heraus. So ging es mit dem 1-0 für Othfresen in die Halbzeitpause. Nach dem Wechsel kam der FCH dann etwas besser ins Spiel und versuchte jetzt weiter Druck zu machen. Es dauerte allerdings bis zur 60.min ehe man auch auf dem Platz eine Überlegenheit erkennen konnte. Unsere Mannschaft hatte jetzt zwar klar mehr Spielanteile aber was wirklich zwingendes kam nicht dabei heraus.
In der 85.min löste dann der Trainer die Viererkette auf und schob Christopher Almes in die Spitze. Dieser nahm sich in der 87.min im Mittelfeld den Ball und erzielte per Fernschuß den umjubelten Ausgleich für den FCH. Absolut verdient dieser Ausgleich und wenn man ehrlich ist war viel mehr drin für unsere Mannschaft. Aber aufgrund des Spielverlaufes ist der Punkt okay und somit der geforderte Punkt im Sack.
"Ich muss ehrlich sagen das wir hier gewinnen müssen und das weiß auch die Mannschaft. Wir haben nicht so gut gespielt und müssen am Ende mit dem Punkt zufrieden sein. Aber auch heute hat man wieder gesehen das wir konditionell dem Gegner überlegen waren und bis zur 90.min alles versucht haben. Glückwunsch an Chrissi Almes der sich mit dem Tor für eine gute Leistung belohnt hat." sagt Trainer Michael Grahe zum Spiel.

 

Torschütze:

Christopher Almes

 

Aufstellung:

Hoffmann, Gödde, Kaletta, Wikert, Böhm, Lübbecke, Almes, Yalcin (45.min Höhne), Boltz, Naumann, Ohlemeyer (75.min Franz)

17.07.2018

 

FCH zieht nach Elfmeterschießen ins Super-Cup Finale ein

FC Heeseberg - FC Schunter 10-9 (4-4) (3-1) nach E.
Der FCH hat am heutigen Dienstag das Super-Cup Halbfinale gegen FC Schunter nach Elfmeterschießen gewonnen. Nach guter erster Halbzeit und einer 3-1 Führung gab der FCH im zweiten Abschnitt das Spiel komplett aus der Hand. Andre Harmel brachte den FCH nach 11 Minuten mit 1-0 in Führung und Patrick Boltz erhöhte mit einer schönen Direktabnahme auf 2-0. Andre Harmel markierte noch vor der Pause das 3-0. In der 42.min konnte Schunter nach einer Unachtsamkeit den Anschlußtreffer erzielen. Mit dem 3-1 ging es allerdings in die Halbzeitpause. Nach der Pause und einem kompl. Wechsel der Mannschaft fing es erst ganz gut an denn Marcel Hochgräfe konnte kurz nach Wiederanpfiff auf 4-1 erhöhen. Doch dann gab der FCH das Spiel aus der Hand und Schunter übernahm das Spiel. Zu wenig Laufbereitschaft und dumme Fehler sorgten dafür das Schunter den Ausgleich zum 4-4 schaffte. Das war auch aufgrund der 2.Halbzeit absolut verdient. Im Elfmeterschießen trafen dann für den FCH, Florian Naumann, Marcel Hochgräfe, Marvin Kote, Nico Lübbecke, Erik Mühl und Sören Eggers "Die 2.Halbzeit hat aufgezeigt das wir noch einiges zu tun haben. Da ärgert mich die Art und Weise wie wir das Spiel aus der Hand gegeben haben. Erste Halbzeit war sehr ordentlich und darauf lässt sich aufbauen" sagt Trainer Michael Grahe zum Spiel.

 

Torschützen:

Andre Harmel (2) und Patrick Boltz

 

Eingesetzte Spieler:
Benda, Gödde, Michehl, Höhne, Hentschel, Wikert, Almes, Yalcin, Boltz, Harmel, Schrader, Kote, Mühl, Franz, Geffers, Lübbecke, Kaletta, Eggers, Hochgräfe, Naumann, Ohlemeyer

 

12.07.2018

 

FCH schlägt den FC Nordkreis deutlich mit 10-1

FC Nordkreis - FC Heeseberg 1-10 (1-4)
Der FCH hat beim Super-Cup in Frellstedt den FC Nordkreis klar und deutlich mit 10-1 geschlagen. Allerdings sollte man das nicht als Maßstab nehmen da Nordkreis sehr stark ersatzgeschwächt angetreten ist und eigentlich von Anfang an keine Chance hatte.
Das Spiel hatte kaum angefangen da lag der FCH bereits mit 2-0 in Führung. Durch ein Eigentor und Andre Harmel führten unsere Jungs nach 2 Minuten mit 2-0. In der 14.min kam der FC Nordkreis zum Anschlusstreffer nach einem Eigentor durch Johannes Höhne. Doch nur 3 Minuten später erhöhte Nico Ohlemeyer aber wieder zum 3-1. Nico Ohlemeyer stellte dann mit dem 4-1 den Halbzeitstand her.
Nach dem Wechsel wurden wieder einige neue Spieler eingewechselt und das war dann auch im Spielverlauf deutlich zu erkennen. Nordkreis kam kaum noch aus der eigenen Hälfte raus und der FCH schraubte das Ergebnis durch Tore von Alexander Schrader (3), Florian Naumann (2) und Sören Eggers auf 10-1 hoch. Am Ende ein nie gefährdeter Sieg unserer Mannschaft gegen einen ersatzgeschwächten Gegner.
"Für uns war das eine bessere Trainingseinheit das muss man leider so deutlich sagen da beim FC Nordkreis ziemlich viele Spieler fehlten. Aber die Mannschaft hat schon im Großen und Ganzen gute Ansätze gezeigt." sagte ein zufriedener Trainer nach dem Spiel.

 

 

Torschützen:
Alexander Schrader (3), Nico Ohlemeyer (2), Florian Naumann (2), Andre Harmel, Sören Eggers und ein Eigentor des FC Nordkreis.

 

Eingesetzte Spieler:

Bode, Kote, Höhne, Franz, Hentschel, Almes, Lübbecke, Harmel, Boltz, Naumann, Ohlemeyer, Schrader, Gödde, Wikert, Geffers, Eggers, Michehl, Kaletta

 

Großen Dank nochmal an Björn Bode der uns wieder einmal im Tor ausgeholfen hat. Leider hat er sich in der ersten Hälfte an der Schulter verletzt. Wir wünschen Björn gute Besserung und hoffen das es nichts schlimmes ist.

 

06.07.2018

  

FCH gewinnt Testspiel gegen MTV Wolfenbüttel II.

FC Heeseberg - MTV Wolfenbüttel II. 3-1 (1-0)
Auf der Sportwoche des TSV Gevensleben konnte der FCH einen Testspielerfolg gegen die 2.Mannschaft des MTV Wolfenbüttel einfahren. Beide Mannschaften stecken mitten in der Vorbereitung auf die kommende Saison und werden auch im Laufe der Saison aufeinandertreffen. Der FCH hatte vor allem in der ersten Hälfte etwas mehr vom Spiel und bestimmte das Spiel. Klar war noch einiges an Sand im Getriebe aber im Großen und Ganzen sah das schon sehr ordentlich aus. Auch unsere Neuzugänge die zum Einsatz kamen zeigten Präsenz. Tim Feder konnte in der 40.min die Führung für den FCH erzielen und auch für das Halbzeitergebnis sorgen. 

Nach dem Wechsel wurde bei beiden Mannschaften ordentlich durchgemischt. Auf Seiten des FCH kamen 8 neue Spieler zum Einsatz. MTV versuchte jetzt mehr Druck zu machen und das ergab natürlich für unsere Mannschaft gute Kontersituationen. Andre Harmel konnte die Chancen nutzen und erhöhte in der 60. und 67.min auf 3-0. In der 75.min verkürzte der MTV auf 1-3 aber mehr als dieses Gegentor ließ der FCH nicht zu.
Für das erste Spiel sah das Ganze schon nicht so schlecht aus, jetzt heißt es weiterarbeiten und Gas geben.

 

Torschützen:

Andre Harmel (2), und Tim Feder

 

Eingesetzte Spieler:

Benda, Hoffmann, Geffers, Almes, Mühl, Feder, Kaletta, Gödde, Harmel, Boltz, Naumann,Schrader, Wikert, Hochgräfe, Höhne, Michehl, Böhm, Kote, Hentschel